DIE MALERIN

Susan Schmidt

wird 1961 in Toronto, Kanada, in eine kreative Erfinderfamilie geboren. Bereits in ihrer frühen Kindheit erlebt sie Klänge und Musik mit besonderer Sensibilität. Sie entdeckt früh die Malerei als Ausdruck von Emotionen.

Bis zu ihrer Leidenschaft, Musik erstmals als Farben- und Formenspiel in einen künstlerischen Rahmen zu stellen, schlägt sie zuerst eine kaufmännische Laufbahn ein, der ein Studium der Psychologie, Statistik und Rechtswissenschaften (M. A.) sowie eine Promotion in Angewandter Psychologie folgen. Sie engagiert sich in der beruflichen Rehabilitation seelisch behinderter Menschen und in der tiergestützten Intervention.

Über die Zeit entstehen Bilder, die im Strudel von Emotionen ausgelöst werden. Die Sinne verschmelzen, die emotionale Synästhesie wird sichtbar.

Auf ihrem Weg des künstlerischen Schaffens lässt sich Susan durch verschiedenste Musikrichtungen inspirieren. Indem sie die Musik als visuelles Erlebnis darstellt, zieht sie immer mehr Betrachter in den Bann ihrer Bilder.